Typischer Ablauf

Die Durchführung einer Tauchsafari ist prinzipiell abhängig von den Wünschen unserer Gäste, dem Wetter und dem Ausbildungsstand der Safariteilnehmer. Wir folgen meist einer groben Routenplanung, können diese aber auch kurzfristig ändern, wenn wir auf See irgendwo besonders gute oder besonders schlechte Bedingungen haben.

Dennoch hat der typische Ablauf einer Tauchsafari mit Hamata Mangroves viele Gemeinsamkeiten, die wir wie folgend skizzieren:

  • korallen3Ein kurzer Flug nach Marsa Alam oder Hurghada.
  • Ein Mitarbeiter von Hamata Mangroves holt Euch und Euer Tauchgepäck vom Flughafen ab.
  • Im Hafen von Hamata angekommen lernen Ihr uns (Nadine und Yousef) sowie die Besatzung und das Boot kennen und bezieht Eure gebuchte Kabine.
  • in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages starten wir mit der Tauchsafari.
  • Nach einen Check-Dive startet das reguläre Tauchprogramm mit bis zu 4 Tauchgängen pro Tag.
  • Vor jedem Tauchgang gibt es ein genaues Briefing.
  • Die Tauchgänge starten entweder von der Tauchplattform am Heck oder durch eine Rolle rückwärts vom Zodiak.
  • Die Tauchgänge enden entweder im Freiwasser mit dem Setzen einer Boje oder mit dem Zurücktauchen zum Schiff.
  • Am letzten Tag gibt es vormittags noch 1-2 Tauchgänge, bevor wir in den Hafen zurückkehren.

 

 

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Stimmen, 4,45 von 5)
Loading...